14. Popup

Agnete Brinch

 

„WOMEN WHO CHANGE THE WORLD“


Location
werkstatt galerie
Zentnerstrasse 3
80798 München Schwabing

Vernissage am Freitag, den 12. Januar 2018 ab 18:00 Uhr
Finissage am Freitag, den 2. Februar 2018 ab 17:00 Uhr

Öffnungszeiten: Di-Fr 13:00-18:30 Uhr, Sa 10:00-13:00

zusätzliche „Viewing“ Termine jederzeit nach Vereinbarung:  0178/4349539

Die einführenden Worte bei der Vernissage hält
Jan Verhoeven 
Kunstsammler - Stiftung Yellow Fellow
 

Die dänische Künstlerin Agnete Brinch, geboren 1970, hat es sich zur Aufgabe gemacht zeitlose Kunst über Frauen, die die Welt veränderten, zu machen. Ihre Porträts zeigen Frauen, die uns als Vorbilder bereichern und eine Inspiration für unsere und zukünftige Generationen sind. Agnete möchte die Frauen- und Mädchenrechte stärken und durch Ihre Kunst Vorbildern zeigen, die in ihrer Zeit gegen alle Widerständen Anerkennung fanden und somit den Weg für zukünftige Generationen ebneten.
 
Agnete Brinch's Gemälde schaffen eine leise Szene, die einen Raum für Betrachtung und Nachdenken über Zeit und Raum hinweg entstehen lassen. Außerhalb des Rahmes existiert die Unendlichkeit, innerhalb des Rahmens jedoch die Ruhe, in der die Frauen einen Schritt auf die Bühne des Lebens machen. Durch diesen Raum entsteht ein emotionaler Bruch in der Zeit. Das Auge ruht  auf dem Bild und besinnt sich auf die historische sowie aktuelle Relevanz dieser Vorbilder.  Durch Ihre Kunst zieht sie die Bilder aus der Vergangenheit in die Gegenwart.
 
Der Mut und die Kraft der dargestellten Frauen prägen durch Ihre Energie Brinch's Sicht auf das Leben und sind ihr eine immerwährende Inspiration ihrer Kunst.
 
Die Künstlerin sagt  „Historische Frauen – die dargestellten Frauen, berühmte Autorinnen, Künstlerinnen und religiöse Persönlichkeiten – bereichern unsere Welt. Ich wurde von Ihnen inspiriert und habe mich in sie verliebt – Ich male sie und sie leben durch mich und jeden weiter, der sich von ihnen inspirieren und leiten lässt.“

Wir freuen uns, Sie bei der VERNISSAGE bei einem Glas Wein begrüßen zu dürfen.
Freunde sind willkommen!

Nanda Verhoeven Brüning