Adriano Pompa

Adriano Pompa wurde 1965 in Rom geboren. Er ging bei seinem Vater, Gaetano Pompa - ein namhafter international anerkannter Künstler - in die Lehre. 1989 hat er in der Gallerie Rondanini in Rom, seine erste, erfolgreiche Ausstellung. Seit 1990 lebt er mit seiner Familie in Mailand.

Anfangs stellt Adriano Pompa surreale, metaphorische Geschichten und Fabeln, in modernen, unberührten aber von fantastischen Figuren mit mythologischen klassischen Elementen besiedelten Landschaften dar. Hierbei wird er stark von der “Arte Povera” und der “Arte Concettuale“ beeinflusst. Später werden seine Arbeiten Synthetischer.

Seine Materialien Bronze, Keramik, Maiolica, Papier und Leinwand sowie das Gegenständliche und Abstrakte in seinen Arbeiten spiegeln seine instinktive, launische, nicht formell kohärente Vielseitigkeit wider.

Zu den Werken: